Deutscher Filmpreis 2012


Ich freute mich, als ich für die Illumination des Eingangs- und Foyerbereiches im Berliner Friedrichstadtpalast anlässlich des Deutschen Filmpreises 2012 angefragt wurde. Während die eigentliche Hauptveranstaltung durch Dienstleister wie PRG und AEN durchgeführt wurde, stattete die Berliner TSE den eigentlichen Empfang aus. 

Da sowohl die Budgetierung, als auch die durch die Hauptveranstaltung bereits belegten Stromresourcen keine allzu großen Sprünge zuließen, habe ich sehr weite Bereiche mit Lampen vom Typ Robin LED wash beleuchtet. Lediglich zur Strukturierung der Foyerdecke habe ich auf die bewährten VL 3000 zurückgegriffen. Als recht kompliziert gestaltete sich die eigentliche Vertromung und Legung der Kabelwege im Objekt, da durch den Publikumsverkehr keinerlei Querungen und Kreuzungen gemacht werden durften.

vielleicht auch interessant

LEAVE A COMMENT